GSM Kommunikationsmodul für Visonic Powermax Systeme
Übersicht Detailbeschreibung Technische Daten Bewertungen Crossprodukte Ihr Preisvorschlag

GSM Kommunikationsmodul für Visonic Powermax Systeme
innerhalb 2-4 Tage
Art.-Nr. FATWVI*GSM

 
[Preis - Login]


Das GSM-Gerät ermöglicht PowerMax-Systeme über ein Mobilfunknetz zu bedienen sowie Statusmeldungen (scharf/unscharf/Störungen/Stromausfall usw.) per SMS oder Anruf auf ein Mobil- oder Festnetztelefon zu senden.
ACHTUNG! Dieses Modul kann nur mit PowerMax Systemen eingesetzt werden!

weitere Anlagen zum Produkt:

   Technisches Datenblatt, Bedienungs- u. Installationsanleitung



Weitere Produkte aus in dieser Kategorie:


Eigenschaften
VSÖ Prüfnr. P 061211/09 Klasse P/S
Schneller PowerMax -Upload/-Download über den RemoteProgrammer (Visonic Modem erforderlich)
Versenden von SMS- und Sprachmitteilungen an private Telefonapparate
Datenaustausch mit der Notrufzentrale (SIA, Kontakt-ID-Format)
Einsatz als Reservetelefonverbindung zum PowerMax -System, wenn die Festnetz-Telefonverbindung ausfällt, oder Nutzung als einzige Telefonverbindung
Versenden von SMS-Mitteilungen an die Notrufzentrale
Zweiweg-Sprachkanal zwischen Telefonteilnehmer und PowerMax -Benutzer
Ferngesteuertes Aktivieren des PowerMax -Systems
Ferngesteuertes Aktivieren von externen Geräten (X-10 und PGM)
Fernüberwachung des PowerMax -Systems (Status, Störungen)
Einfache Fernsteuerung des PowerMax -System mittels direkter Einmalwahl
Schutz gegen Sabotage und Abklemmen der Telefonleitung
Technische Daten
Spannungsversorgung Netzteil 230VAC-> 9VAC
Stromaufnahme ca. 40mA (im Standby-Modus), < 400mA (bei Übertragung)
Notstrombatterie Ni-Metal, 7,2 V, 1300 mAh, für max. 24 Std. Betriebszeit (im Lieferumfang des Gerätes enthalten)
GSM-Netze für providerfreie SIM-Karte 850/1900MHz
Betriebstemperatur 0°bis 49°C
Funktion
Das GSM-Gerät besteht aus einem GSM-Mobilmodem, Notstrombatterien und ein Sabotageschutzschalter.
Die Notstrombatterien des GSM-Geräts werden vom PowerMax -System oder über ein Netzteil aufgeladen.
Wenn die PowerMax -Telefonleitung unterbrochen ist, benutzt das PowerMax -System das GSM-Gerät an Stelle der Festnetz-Telefonverbindung gemäß der im Parameter %u201CGSM-Verbindungszweckeingegebenen Definition.
Die Verbindung zwischen dem GSM-Gerät und dem PowerMax -System wird regelmäßig von beiden Geräten geprüft. Wenn die Verbindung getrennt ist, melden beide Geräte einen Sabotagealarm. Wenn eines der Geräte sabotiert wird, meldet das andere Gerät ein Ereignis.
Falls die Batterien des GSM-Geräts fast leer sind oder die GSM-Verbindung ausfällt, wird eine Störungsmeldung an das PowerMax -System übertragen.
Das GSM-Gerät muss beim PowerMax -System angemeldet werden.
Die SIM-Karte mit 3V- oder 5V-Technik sollte in das GSM-Gerät eingelegt werden, damit das Gerät mit dem Mobilfunknetz über eine vordefinierte Rufnummer verbunden werden kann.

Weitere Produkte aus in dieser Kategorie:



Shopsoftware by ecodoo